Mario Party 8: Sonstige Infos

Gameplay

Wählbare Spielfiguren: Birdo Blooper Buu Huu Daisy Hammer-Bruder Knochentrocken Luigi Mario Peach Toad Toadette Waluigi Wario Yoshi
Anzahl Minispiele: 73 (81, wenn man diejenigen Minispiele, die z.B. als Kampf- _und_ als Duell-Minispiel vorhanden sind, doppelt zählt)
Anzahl Spielbretter: 6

Technik

System: Nintendo Wii
Kompatibel mit: Nintendo Wii
Größe: 1 Nintendo Wii-Spieldisc (4,37 GB bzw. 4.699.979.776 Byte)
Spieler: 1-4
Speicher: Interner Wii-Speicher; 1 Block, der jeweils den vollständigen Fortschritt von je drei Spielständen separat speichert
Peripherie: SD-Card (als Backup-Ergänzung zum internen Wii-Speicher), Wiimote, Nunchuk (jedoch nur für ein einziges Minispiel im Extraspiel-Palais!)
Sonstiges: Der integrierte 16:9-Modus ist im Grunde keiner. Im 16:9-Modus wird einfach nur das 4:3-Bild genommen und links und rechts vom Spielgeschehen - je nach Auflage oder Region - ein buntes Muster oder eine schwarze Fläche eingeblendet.

Entwicklung und Vertrieb

Entwickler: Hudson Soft
Herausgeber: Nintendo
Titel:
Japan:
"Mario Pati Eito"
USA:
"Mario Party Eight"
Europa:
"Mario Party Acht"
Erscheinungsdatum:
26. Juli 2007 29. Mai 2007 22. Juni 2007
Cover:
Boxart: Mario Party 8 (Japan) Boxart: Mario Party 8 (USA) Boxart: Mario Party 8 (Europa)
Verkaufte Einheiten
Stand 10.10.2009:
1,48 Millionen
vgchartz.com
3,29 Millionen
vgchartz.com
1,94 Millionen
vgchartz.com
Seriennummer:
RVL-RM8J-JPN RVL-RM8E-USA RVL-RM8P-EUR
Altersfreigabe:
  Everyone - Mild Cartoon Violence Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Alterseinstufung: 3+
Bewertungen:

Das Vereinigte Königreich musste
zwei Terminverschiebungen abwarten...

Ursprünglich sollte Mario Party 8 im Vereinigten Königreich, ebenso wie im Rest Europas, am 22. Juni 2007 erscheinen. Doch wenige Tage vor dem Europa-Release veröffentlichte Nintendo eine Mitteilung, in der von einem Verkaufskontingent-Problem die Rede war, und dass man sich deswegen entschied, das Spiel zwar wie geplant in Europa zu veröffentlichen, es aber im Vereinigten Königreich (und nur dort) um 3 Wochen zu verschieben, um das Verkaufskontingent bis dahin aufstocken zu können.

Mario Party 8 kam bei unseren britischen Kollegen mit drei Wochen Verschiebung am 13. Juli 2007 also wie versprochen in die Läden und wartete auf Kundschaft. Doch nur wenige Stunden später liess Nintendo das Spiel sofort wieder aus den Regalen nehmen und bot an, bereits verkaufte Exemplare wieder zurückzunehmen... Was war geschehen? Um das zu erklären, muss ein kleinwenig ausgeholt werden!

In Nord-Amerika ist der Begriff "Spaz" (ein Slangausdruck für "spastic") ein eigentlich häufig gebrauchtes Wort und drückt dort Ungeschicktheit aus. Zum Beispiel, wenn jemand gestolpert ist oder man ein Glas fallen lässt, sagt man oft etwas wie "I'm such a spaz" - zu Deutsch ungefähr: "Ich bin ja so ein Tollpatsch!"

Im Vereinigten Königreich hingegen fasst man den Begriff "spastic" als ganz klare und tiefe Beleidigung auf, sofern dieser nicht rein medizinisch gebraucht wird. Man ist dort der Meinung, dass Scherze über an diesem Krankheitsbild leidende Menschen in keiner Weise komisch sind.

Jetzt ist es so, dass Mario Party 8 (im englischen Text) an einer Stelle das Wort "spastic" mit eigentlich ulkig gemeintem Hintergrund verwendet, denn Kamek auf Shy Guys Wunderbahn sagt "Magikoopa magic! Turn the train spastic! Make this ticket tragic!".

Nintendo wollte nun vermeiden, dass jemand sich durch diese Textpassage diskriminiert fühlen könnte, und machte sich daran, eine angepasste Variante des englischen Textes für das Vereinigte Königreich zu veröffentlichen. Leider gerieten am 13. Juli 2007 widererwarten doch einige "unangepasste" Exemplare in den Handel... ...und so nahm Nintendo das Spiel schnell wieder aus den Regalen, um den Auslieferungs-Fehler zu korrigieren.

Das Wort "spastic" wurde dann gegen "erratic" (zu Deutsch: "launisch sein" oder "herumirrend") ersetzt und Mario Party 8 erschien im Vereinigten Königreich schlussendlich am 03. August 2007.

Pressemitteilung von Nintendo Of Europe

Jetzt geht die Party richtig los!

Mario Party 8 - erstes Wii-Spiel der Kultserie verlangt ganzen Körpereinsatz

Die Fete muss erst noch erfunden werden, in die dieses Party-Spiel keinen Schwung bringt - und zwar in echt! Denn mit Mario Party 8 erscheint am 22. Juni der erste Titel der Brettspiel-Kultserie für Nintendos innovative Konsole Wii. Sie ermöglicht es, Spiele durch ganz normale Bewegungen zu steuern. Heißt in diesem Fall: Auf Super Marios neuester Super-Fete ist ganzer Körpereinsatz gefragt. 80 brandneue Minispiele mit verrückteren, schnelleren und witzigeren Aufgaben denn je warten auf die Gäste. Egal wie alt sie sind oder wie viel Videospiel-Erfahrung sie mitbringen - Mario Party 8 ist ein Riesenspaß für die ganze Familie.

Bis zu vier Wii-Spieler gleichzeitig können sich ins irre Getümmel stürzen. Wie in den Vorgänger-Titeln geht es auch in Mario Party 8 um witzige Brettspiele, bei denen originelle Aufgaben zu lösen sind. Aber anders als bisher nutzen die Spieler nun dazu die neue Wii-Remote, die ihre Bewegungen in entsprechende Aktionen auf dem Bildschirm umsetzt. Ob es ums Würfeln geht oder darum, Cola-Dosen aufzuschütteln oder herumkullernde Fässer mit dem Lasso einzufangen - all das geschieht nicht mehr per Knopfdruck, sondern durch echten Körpereinsatz. Das sorgt auf jeder Fete für Bombenstimmung, denn schon das Zuschauen macht riesigen Spaß.

Natürlich dürfen sich die Party-Gäste wieder auf eine Vielzahl ganz neu gestalteter Minispiele freuen: Mal steht ein Snowboard- oder ein Ruderboot-Rennen auf dem Programm, mal ein Wettbewerb im Torten-Dekorieren. Dann wieder sind schnelle Reaktionen gefragt oder Intuition und Köpfchen.

Zum Spielspaß tragen nicht zuletzt die beliebten Nintendo-Charaktere bei. Zu den virtuellen Partygästen zählen gute alte Bekannte wie Mario, Luigi, Prinzessin Peach und Yoshi, aber auch neue wie Blooper und Hammer-Bruder. Videospiel-Veteranen kennen sie vielleicht noch aus der allerersten Super Mario Bros.-Serie, die in den 80er Jahren für die NES-Konsole erschienen ist.

Die Wii-Spieler haben die Möglichkeit, allein gegen die computergesteuerten Charaktere oder in Teams gegeneinander anzutreten - ob zwei gegen zwei oder sogar einer gegen einen. Insgesamt stehen ihnen in Mario Party 8 fünf verschiedene Spielmodi zur Auswahl. In einigen davon können sie selbst kreierte Spielfiguren, die Miis, einsetzen.

Im Hauptmodus, dem Party-Pavillon, erwarten sie die traditionellen Brettspiele mit ihren jeweils unterschiedlichen Aufgaben und Regeln. Im Minispiel-Pavillon kann man sich - ohne die Brettspiele zu absolvieren - gleich in das Minispiel-Vergnügen stürzen. Im Extraspiel-Palais gibt es acht längere Minispiele, die speziell für diesen Modus entwickelt wurden. Hier können auch die Miis zum Einsatz kommen. Für einige dieser Spiele sind Tickets nötig, die es im Bonus-Basar zu kaufen gibt. Als Zahlungsmittel dienen Party-Karten, die in den Wettkampf-Modi gewonnen werden können. In den Shops des Bonus-Basares lassen sich darüber hinaus viele weitere Extras und Überraschungen frei spielen. Der Sternenrallye-Pavillon schließlich bietet Einzelspielern die Möglichkeit, in Kurzversionen der Brettspiele ihre Fähigkeiten zu trainieren.

Alles in allem: Mario Party 8 verbindet auf bewegende Weise den bekannten Spielspaß mit der innovativen Technik der Wii. Dieser Titel hat das Zeug, zum beliebtesten der ganzen Serie zu werden. Kein Wii-Fan sollte die Einladung zu dieser Party ausschlagen!
© 2002-2017, marioparty.de