Wario

Warios Name in... (a) USA/CAN/UK = Wario, (b) JAP = Wario
WarioWario hat seit seinem ersten Auftritt in Super Mario Land 2: Six golden coins (Game Boy) nur eines im Sinn: Mario ärgern und ihm zeigen, dass er, Wario, der bessere von beiden ist und seinen ohnehin schon beachtlichen Reichtum in Form von Gold und Edelsteinen zu mehren. Sein Name leitet sich vom japanischen Begriff "Warui" (sprich: Ualu.i, zu deutsch: böse, schlecht, gemein) ab, aus Warui wird Wario, was dann soviel wie "böser Mario" bedeutet.

Die Herkunft Warios ist weitestgehend ungeklärt. Bekannt ist allerdings, dass Wario das böse Gegenstück Marios ist. Er verkörpert alles Gemeine und Niederträchtige des allseites beliebten, latzhosigen Klempnerhelden und ist sozusagen die dunkle Seite von ihm.

In einem Comic des Club-Nintendo-Magazins wird Wario als eine Art missglücktes Experiment erklärt. Mario wird an eine Wundermaschine angeschlossen. Als die Maschine angeschaltet wird, geht etwas schief und Wario steht plötzlich mit im Raum. Es vergingen seit diesem Vorfall keine 10 Sekunden, bis Wario auch schon die erste Gaunerei gegenüber Mario austeilte.

Wario bekam nach Super Mario Land 2: Six golden coins noch viele weitere Auftritte spendiert (wie zum Beispiel in Super Mario Land 3: Wario Land (Game Boy) oder Mario Kart 64 (auf dem Nintendo 64) und wurde nach und nach als "sympathischer Bösewicht", der keine wirklich schlimmen Dinge tut, geschildert. Ungeachtet dessen, ist Wario immer eine sehr gute Wahl, wenn es darum geht, eine Aufgabe zu meistern.
Warios Videospiel-Synchronstimme stammt von Charles Martinet

Wario nimmt an folgenden Mario Partys teil:

Mario Party Mario Party 2 Mario Party 3
Mario Party 4 Mario Party 5 Mario Party 6 Mario Party 7
Mario Party 8 Mario Party 9
Mario Party DS
Super Mario Fushigi no Korokoro Party Super Mario Fushigi no Korokoro Party 2
© 2002-2017, marioparty.de