Mario Party-e: Basis-Karten

Von den insgesamt 64 Karten gibt es insgesamt 7 Typen, die sich in jeweils unterschiedlichen Farben zeigen. 29 Karten sind es eigentlich, die fehlenden 35 ergeben sich, weil manche Karten mehrfach im Spiel vorhanden sind - Die Münz-Karte gibt es beispielsweise 24 mal.

Ausserdem haben 11 der 64 Karten eine Doppelfunktion. Neben ihrer eigentlichen Aufgabe im Spiel dienen sie zusätzlich noch als sog. e-Challenge-Karte. Das heisst: An ihren Seiten befindet sich statt des Sternenmusters je ein langer, schmaler Streifen aus schwarz-gräulichen Schattierungen. Diese Karten werden durch den e-Reader gezogen (so, wie eine Kreditkarte an der Kasse im Geschäft). Dadurch wird es dann möglich, auf dem Game Boy Advance/SP eines von insgesamt 11 Mario-Party-e-Minispielen zu spielen; Das bedeutet also: Jede dieser 11 Karten steht für ein Minispiel.
24 grüne Münz-Karten
Manche Karten setzen voraus, dass ein/e Spieler/in eine bestimme Menge an Münz-Karten gespielt hat, sonst kann diese Karte selbst wiederum nicht ins Spiel gebracht werden. Wenn eine solche Karte gespielt wurde, muss die entsprechende Menge Münz-Karten aus dem Spiel genommen werden. Es gibt kein Limit für das Besitzen von Münz-Karten pro Spieler/in.
4 regenbogenfarbene Superstar-Karten
Eine solche Karte kann immer erst dann gespielt werden, wenn der/die Halter/in die 3 zugehörigen Item-Karten auf der Hand hält! Aber man darf eine solche Karte auch spielen, um einem/r anderen Spieler/in eine In-Spiel-Karte wegzunehmen!
12 lilafarbene Item-Karten
Je ein paar Schuhe, ein Dress und eine Kappe pro Superstar.
5 blaue Blockier-Karten
Mit einer solchen Karte kann man verhindern, dass ein/e Spieler/in jemandem die jeweils eigenen In-Spiel-Karten stehlen kann. Die Blockier-Karten von Super Mario, Super Luigi und Donkey Kong erlauben ausserdem, dass man selbst einen Gegenzug ausführen kann. Das jedoch setzt voraus, dass man zuvor mindestens eine Münz-Karte ins Spiel gebracht hat. Hat man eine Blockier-Karte gespielt, muss man eine neue Karte vom Deck ziehen.
4 rosafarbene Tausch-Karten
Gestattet es, eine Karte auf der Hand mit einer Karte vom Karten-Ablege-Stapel oder einer In-Spiel-Karte eine/r anderen Mitspielers/in zu tauschen. Mit Ausnahme der Lakitu-Tausch-Karte setzt das allerdings voraus, dass eine entsprechende Menge Münz-Karten gespielt wurden.
10 rote Chaos-Karten
Erlauben es, mit einem/r anderen Spieler/in die In-Spiel- oder die Hand-Karten zu tauschen oder aber einem/r anderen Spieler/in wegzunehmen. Hat man hierfür nicht genug Münz-Karten gespielt, kann man auch mit dem "e-Reader (und einem GBA)" ein Minispiel spielen um das Spielen der Karte zu legitimieren.
5 gelbe Duell-Karten
Werden eingesetzt, um eine/n anderen Spieler/in wegen In-Spiel- oder Hand-Karten in einem Minispiel herauszufordern. Hierfür wird dann ein e-Reader mit Game Boy Advance/SP benötigt. Alternativ kann man auch durch einen Münzwurf das Duell entscheiden lassen. Die Duell-Karten von Super Wario und Super Waluigi setzen voraus, dass Münz-Karten gespielt wurden!
11 e-Challenge-Karten
Werden durch den e-Reader gezogen. Dadurch erhält der Game Boy Advance/SP eine Informationskette, aus der dieser ein Minispiel konstruiert, das nun gespielt werden kann.
© 2002-2017, marioparty.de