Mario Party 4: Sonstige Infos

Gameplay

Wählbare Spielfiguren: Daisy Donkey Kong Luigi Mario Peach Waluigi Wario Yoshi
Anzahl Minispiele: 61
Anzahl Spielbretter: 6

Technik

System: Nintendo GameCube
Kompatibel mit: Nintendo GameCube, Nintendo Wii
Größe: 1 Nintendo GameCube-Spieldisc (1,35 GB bzw. 1.459.978.240 Byte)
Spieler: 1 bis 4
Speicher: Memory Card; 2 Blöcke, die jeweils den Fortschritt des "Story Mode" und des "Party Mode" für drei Spielstände separat speichern
Peripherie: Nintendo GameCube-Memory Card

Entwicklung und Vertrieb

Entwickler: Hudson Soft
Herausgeber: Nintendo
Titel:
Japan:
"Mario Pati Fo"
USA:
"Mario Party Four"
Europa:
"Mario Party Vier"
Erscheinungsdatum:
08. November 2002 21. Oktober 2002 29. November 2002
Cover:
Boxart: Mario Party 4 (Japan) Boxart: Mario Party 4 (USA) Boxart: Mario Party 4 (Europa)
Verkaufte Einheiten
Stand 13.09.2008:
0,92 Millionen
vgchartz.com
1,16 Millionen
vgchartz.com
0,39 Millionen
vgchartz.com
Seriennummer:
DOL-GMPJ-JPN DOL-GMPE-USA DOL-GMPP-EUR
Altersfreigabe:
  Everyone - No Descriptors Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Alterseinstufung: 3+
Bewertungen:

Pressemitteilung von Nintendo Of Europe

Mario Party 4 - die voll fette Fete

Auf dem Nintendo GameCube geht's zu Weihnachten richtig rund

Wer auf dieser Party fehlt, ist selbst schuld! Mario, Luigi, Bowser, Donkey Kong und die ganze, verrückte Nintendo-Clique sind jedenfalls dabei, wenn am 29. November die große GameCube-Fete steigt. Mit "Mario Party 4" setzt Nintendo eine seiner erfolgreichsten Spielserien fort. Bis zu vier Spieler können sich in 50 völlig neuen Mini-Games und auf phantastischen, virtuellen Spielbrettern austoben. Und wer dabei die meisten Sterne sammelt, kann am Ende ein tolles Geburtstagsgeschenk einsacken.

Aber die Gäste der verrücktesten Party der Welt müssen erst einmal Geschicklichkeit und Köpfchen beweisen: ob im Schwimmstadion oder auf der Skipiste, ob auf der GoKart-Strecke oder auf der Achterbahn, in der Basketball-Arena oder beim Puzzeln. Mal geht es darum, auf dem Spielfeld verstreute Gegenstände zu nutzen, mal muss man wachsen oder schrumpfen, um bestimmte Spielbereiche überhaupt betreten zu können.

Absoluter Partyknüller dürften die neuen Tag Battles sein. Dabei können je zwei Spieler ein Team bilden und gegen ein zweites antreten. Überhaupt herrscht in "Mario Party 4" der volle Multiplayer-Wahnsinn, denn jede Kombination ist erlaubt: ein Spieler gegen den Rechner, alle gegen einen, zwei gegen zwei oder jeder gegen jeden. Selbst Nintendo-Fans mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten können sich absolut faire Matches liefern, da sich für ausgebuffte GameCube-Profis Handicaps programmieren lassen.

Kurz: "Mario Party 4" ist eine fröhliche Fete, auf der sich Nintendo-Fans aller Klassen prächtig amüsieren werden.
© 2002-2017, marioparty.de